Allgemein · DIY

Wachs statt Plastik – Frischhalten mit Wachstüchern

[Dieser Post enthält WERBUNG aufgrund von Markennennungen und ein PR-Sample]

IMG_5202
Hej ihr Lieben ❤

Vor zwei Tagen habe ich euch schon einiges zum Thema Plastikkonsum erzählt.
Zu einem von vielen Produkten, dass wir fast täglich benutzen und uns kaum Gedanken darüber machen, gehört die Frischhaltefolie.
Da wird hier ein Brot für die Schule drin eingepackt, da ein Stück großzügig über den übrigen Salat gelegt… Gibt es da denn keine Alternative? Doch – zum Glück schon! 🙂

Das junge Unternehmen litte bee fresh hat eine tolle nachhaltige Alternative für die Einwegfolie gefunden: Das Bienenwachstuch.
Damit lassen sich Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Brot einpacken, als auch Schüsseln mit Essensresten abdecken. Und das nicht nur nachhaltig und plastikfrei, sondern auch super hübsch!

IMG_4690
Die Tücher gibt es in verschiedenen Mustern und Größen und auch in einer veganen Variante. Die bunten Muster machen richtig was her und bringen gute Laune in jede Küche. 🙂

IMG_4689
Die Frischhaltefolien-Alternative ist in 4 Größen erhältlich:
klein „S“ – 15x15cm
mittel „M“ – 25x25cm
groß „L“ – 35x35cm
Brottuch „XL“ – 60x40cm
So ist für jede Gelegenheit eine Größe dabei!

IMG_4685

Bienenwachstücher sind luftdurchlässig und antiseptisch. Durch die antibakteriellen Eigenschaften von Bienenwachs decken die Tücher die Lebensmittel nicht nur ab, sondern halten sie auch länger frisch. Sie sind somit perfekt für Brot, Käse, oder angeschnittenes Obst und Gemüse, decken aber auch Salatschüsseln einwandfrei ab. (Nicht geeignet für rohes Fleisch und rohen Fisch!)

Um Schüsseln mit dem Bienenwachstuch abzudecken, einfach mit den Händen in Form drücken und ein paar Sekunden festhalten. Durch die Wärme der Hände lässt sich das Tuch verformen und haftet an glatten Oberflächen und sich selbst. Andere Lebensmittel, wie Obst oder Gemüse, in das Tuch einwickeln und die Enden kurze Zeit festhalten. So legt es sich um das Lebensmittel herum und haftet durch die Wärme der Hände fest. Natürlich wird es aber auch wieder glatt, wenn es nicht mehr in Benutzung ist.

Mit dem Tuch könnt ihr die Lebensmittel jetzt in den Kühlschrank stellen, mit zu einem Picknick oder einer Feier mitnehmen, oder sogar einfrieren.

IMG_4686

little bee fresh arbeitet nur mit ausgesuchten Rohstoffen, wie Bio-Baumwolle (in Deutschland bedruckt), Bio-Wachs, Bio-Jojobaöl und natürlich viel Liebe! 🙂
Das merkt man nicht nur den Produkten wirklich an, sondern auch der Verpackung (die übrigens komplett plastikfrei ist). Die Tücher kommen in einer recyclebaren Verpackung aus Karton, die alle nötigen Informationen beinhaltet. Am besten schmeißt ihr den Karton aber nicht weg, sondern lagert eure Tücher darin, wenn ihr sie gerade nicht in Benutzung habt. So könnt ihr sie hervorragend in den Küchenschrank legen und dort aufbewahren.
Pass bitte nur auf, dass die Tücher nicht mit Hitze in Berührung kommen, das tut ihnen nicht gut.

IMG_4677

Nach dem Gebrauch können die Tücher einfach mit kaltem Wasser und alkoholfreiem Spülmittel abgewaschen und an der Luft getrocknet werden.

IMG_4688

Für alle Selbermacher gibt es auch noch einen DIY-Wachsblock zu kaufen. Damit kann man seine eigenen Baumwollstoffe zu praktischen Wachstüchern machen. Eine kleine Anleitung dazu findet ihr ein bisschen weiter unten. 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich finde die Tücher definitiv fantastisch! Sie sind mit ihren tollen Mustern nicht nur unwahrscheinlich hübsch, sondern auch noch die perfekte Alternative zu Einweg-Frischhaltefolie und halten durch die antibakterielle Wirkung die Lebensmittel auch noch länger frisch!

Übrigens: für jedes verkauftes Bienenwachstuch spendet little bee fresh einen Quadratmeter Blumenwiese an das Projekt BienenBlütenReich, um ein Blütenparadies für Bienen, Hummeln und Co. zu schaffen! 🙂

Wer jetzt unbedingt auch so tolle Frischhaltetücher haben möchte, der bekommt von mir sogar noch einen Rabattcode für den Onlineshop.
Mit dem Code „mintmaedchen10“ erhaltet ihr bis zum 31.12.2018 10% auf euren Einkauf! 🙂

Nachfolgend findet ihr jetzt noch die Anleitung, wie ihr mit dem DIY-Wachs eure eigenen Bienenwachstücher herstellen könnt:

DIY – Bienenwachstuch selbstgemacht

IMG_5174
Zutaten:
DIY-Wachsmischung
Baumwollstoff (möglichst Bio oder schon oft gewaschen)
alte Käsereibe
alter Backpinsel
Backpapier
Backblech

Für den Stoff könnt ihr auch alte Blusen/Hemden, oder Bettlaken upcyclen! 🙂

So geht´s:

Den Backofen auf 90°C vorheizen. Das Baumwolltuch auf die gewünschte Größe zuschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

IMG_5173

Mit einer alten Käsereibe Späne von dem Wachsblock raspeln und auf dem Stoff verteilen. Das Wachs vorher am Besten für mindestens 10 Minuten ins Gefrierfach legen, damit es härter wird und sich so besser reiben lässt.

IMG_5172

Das Blech in den Ofen schieben und kurz warten, bis das Wachs anfängt zu schmelzen. Bleibt dabei am besten vor dem Ofen sitzen und beobachtet das ganze, es geht wirklich schnell!

IMG_5169

Mit dem Pinsel das geschmolzene Wachs verteilen und in die Ecken und Ränder streichen.

IMG_5171

Das Blech dann herausnehmen und abkühlen lassen.
Sollte euer Tuch noch Lücken ohne Wachs haben einfach noch ein paar Späne darauf verteilen und noch einmal kurz in den Ofen packen.

IMG_5168

Zuletzt die Fransen abschneiden, oder die Kanten mit einem scharfen Messer zuschneiden.

Und genau wie das fertige Bienenwachstuch nutzt ihr es, indem ihr es um die Lebensmittel legt und mit Hilfe der Körperwärme zusammen halten lasst.

Da ich nicht der geduldigste Mensch bin werde ich es aber auch nochmal versuchen, das Wachs im Wasserbad zu schmelzen und dann mit dem Pinsel auf dem Stoff zu verteilen. 😀

Ihr Lieben ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen und ihr findet die Alternative zur Frischhaltefolie genauso toll wie ich!
Wie bereits erwähnt bin ich für die Blogwoche auf Unternehmen zugegangen, die mich schon länger überzeugen und deren Produkte ich gerne nutze. Was ihr nun mit meiner Produktempfehlung macht ist natürlich komplett euch überlassen! Ich habe für diesen Beitrag weder Geld bekommen, noch erhalte ich eine Umsatzbeteiligung, wenn ihr jetzt fleißig die tollen Wachstücher kauft. (Allerdings wurden mir die Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt)

Die Wachstücher kann ich euch aber definitiv besten Gewissens empfehlen!
Habt ihr vielleicht auch schon Erfahrungen mit solchen Tüchern gemacht? Ich bin gespannt! 🙂

Haltet mich gerne hier und auf Instagram @frollein.nessa auf dem Laufenden, wie ihr mit dem Thema Plastikvermeidung umgeht, ich freue mich sehr darüber!

Morgen gibt es tatsächlich schon den letzten Beitrag meiner Themenwoche und es gibt nicht nur noch einmal allgemeine Informationen und Tipps, sondern auch etwas Tolles für euch zu gewinnen! 🙂

Bis dahin, habt es fein ❤
Eure Vanessa

Quellen:
https://www.little-bee-fresh.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s