Allgemein · DIY

Knotenkissen selbstgemacht

IMG_2550

Hej ihr Lieben ❤

Heute startet das vorletzte Wochenthema unserer Herbstzauber-Challenge auf Instagram (mit @missmonday, @pastellpoesie und @frollein.nessa). Diese Woche heißt es bei uns #kuschligerherbstzauber und passend dazu gibt es natürlich auch wieder einen neuen Blogpost für euch. 🙂

Das Thema hat mich tatsächlich dazu gebracht eine Idee umzusetzen, die ich schon wahnsinnig lange hatte. Denn vor zwei Jahren im Schwedenurlaub habe ich das erste Mal diese tollen Knotenkissen kennengelernt. Und weil ich die Kissen so toll fand, wollte ich natürlich unbedingt so eins als Andenken aus dem Urlaub haben!
Abgeschreckt hat mich da allerdings der Preis… Aber meinen Traum vom Knotenkissen wollte ich trotzdem nicht aufgeben! 😀

Zwei Jahre später habe ich es also endlich geschafft! Und dafür musste ich nicht mal sparen, sondern habe das Kultkissen einfach selber gebastelt.
Dafür braucht man nur 3 Strumpfhosen, Füllwatte und ein bisschen Zeit. Und vielleicht habt ihr ja sowieso ein paar Strumpfhosen Zuhause, die nicht mehr getragen werden?
Ich habe mir für mein DIY ein paar Kinderstrumpfhosen bestellt, die haben sich auf jeden Fall ganz gut dazu geeignet!
In Sachen Upcycling also vielleicht ein tolles DIY für Muttis, die ausrangierte und rausgewachsene Strumpfhosen ihrer Kinder wiederverwerten möchten?

Ich bin auf jeden Fall total gespannt auf euer Feedback und freue mich auf eure Meinung!

Was ihr dafür braucht:

IMG_2504

3 Wollstrumpfhosen/Kinder-Wollstrumpfhosen (Meine hatten Größe 134/140)
flockige Füllwatte (ca. 250g Füllung für ein Kissen)
Stoffschere
Nahttrenner
Garn in passender Farbe
Nähnadel
Stecknadeln

So geht´s:

IMG_2503

Für die einzelnen Komponenten die Beine der Strumpfhosen knapp unter dem Schritt gerade abschneiden. Passt dabei auf, dass alle sechs Strumpfhosenbeine gleich lang abgeschnitten werden.

IMG_2502

Die abgeschnittenen Beine der Strumpfhosen aufkrempeln und nach und nach mit der Füllwatte auffüllen.

IMG_2499

Die Beine alle so gleich füllen wie möglich. Dabei darauf achten, dass der Stoff der Strumpfhose gerade beginnt sich zu spannen, nicht zu vollgestopft ist und keine Falten wirft. Also einfach ein gutes Mittelding an Füllung, nicht zu viel und nicht zu wenig. 🙂

IMG_2498

IMG_2497

Die geschlossene Seite der Strumpfhosen mit dem Nahttrenner auftrennen.

IMG_2496

IMG_2495

Die beiden Enden mit Stecknadeln zusammenstecken, damit ein Kreis aus einer Strumpfhose entsteht.

IMG_2494

Mit einem Matratzenstich (auch Blindnaht genannt) die Nähte von vier Strumpfhosen schließen. Zwei Strumpfhosen dürfen noch nicht aneinander genäht werden.

IMG_2493

IMG_2492

Zwei der Kringel zusammen durch die anderen zwei Stumpfhosen stecken.

IMG_2491

IMG_2490

Eine der letzten Strumpfhosen wie auf dem Bild gezeigt durch die anderen Strumpfhosen ziehen und zunähen.

IMG_2489

Die Naht möglichst unter die anderen Strumpfhosen drehen, damit sie nicht mehr zu sehen ist.

IMG_2488

Das selbe Prozedere gilt nun auch für die letzte Strumpfhose. Zieht sie durch die anderen bereits vernähten Strumpfhosen, näht sie zu und versteckt die Naht.

IMG_2552

Fertig ist euer selbstgemachtes Knotenkissen aus Strumpfhosen! Super simpel und günstig gemacht. 🙂

IMG_2551

Da die Strumpfhosen die ich bestellt habe ein Doppelpack waren, habe ich auch noch ein graues Knotenkissen gemacht. In diese Strumpfhosen habe ich etwas weniger Füllwatte gegeben, um ein etwas kleineres Kissen zu erhalten.

IMG_2540

Ich muss gestehen, dass ich ganz schön verliebt in meine neuen Kissen bin! Und ich bin wahnsinnig gespannt wie euch die Kissen gefallen! 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ihr Lieben ich wünsche euch eine kuschlige Herbstzeit!
Vielleicht ziehen bei euch ja auch bald ein paar verknotete Kissen aus Strumpfhosen ein.
Wenn dem so ist zeigt mir eure Kissen doch gern  bei Instagram unter #frolleinnessabastelt @frollein.nessa , ich freue mich sehr!

Habt es fein ❤
Eure Vanessa

| unbeauftragte Werbung wegen Instagramaccountverlinkung |

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s